Hintergrundelement

Schelling in Russland

Herausgeber: Thomas Bach

29,00 € inkl. MwSt.

versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

zzgl. Versandkosten ins Ausland

lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen

Die 1805 veröffentlichte "Prolusion zur Medizin als Grundwissenschaft“ des Arztes Daniil M. Vellanskij (1774–1847) markiert den Beginn der Rezeption Friedrich Wilhelm Joseph Schellings (1775–1854) im russischen Sprachraum. Vellanskij plädierte für eine Neukonzipierung der Medizin auf naturphilosophischer Grundlage, die er in einer Reihe von Veröffentlichungen zwischen 1805 und 1836 erläuterte.

Die Schelling-Rezeption in Russland konzentrierte sich aber nicht nur auf die naturphilosophischen Schriften, sondern auch auf dessen Geschichts- und Kunstphilosophie.

Rezension

Hinter dem Titel "Schelling in Rußland“ […] verbirgt sich sowohl eine wissenschaftliche Biographie als auch eine Sammlung aus dem Russischen ins Deutsche übertragener Originaltexte des in Deutschland so gut wie unbekannten Mediziners und Philosophen Daniil Michaljovič Vellanskij, eigentlich Kavuunik. […] Mit seinen Schriften beeinflusste Vellanskij die Entwicklung der idealistischen Philosophie in Russland ganz wesentlich. Er hat mehrere Grundlagenwerke verfasst, so eine Abhandlung zur Erforschung der Natur (1812), eine experimentelle, beobachtende und theoretische Betrachtung der Physik (1831) und eine Beschreibung der allgemeinen und speziellen Physiologie oder Physik der organischen Welt (1836).

Vorliegende Darstellung bringt zunächst im Rahmen einer von LARISA SHUMEIKO verfassten Einführung eine Darstellung seines Lebens und Werks, gefolgt von einem umfangreichen zweiten Teil mit ausgewählten, aus dem Russischen ins Deutsche übersetzten Schriften Vellanskijs, nämlich seine ‚Prolusion zur Medizin als Grundwissenschaft“ (1805), seine ‚Physikalisch-medizinische Dissertation über die Verbesserung der medizinischen und physikalischen Theorie’ (1807) u. a. […]

Dass nunmehr diese vorzügliche Darstellung von Leben und Werk Vellanskijs in deutscher Sprache erschienen ist, bedeutet einen ganz wesentlichen Beitrag für die Verbreitung der Tatsachen russischer Geistesgeschichte in Deutschland und sicher auch in Westeuropa. Nicht nur Russland, sondern auch Deutschland hat hier einen riesigen Nachholbedarf. (Jahrbücher für Geschichte Osteuropas Jhrg. 56, Heft 2, 2008)

Zum Warenkorb

Pfeil green

Zahlungsmittel

Pfeil green

In unserem Buchladen haben Sie die Möglichkeit
- per Rechnung oder
- SEPA-Lastschrift
zu bezahlen.

Newsletter

Pfeil green

Hier können Sie den Newsletter abonnieren, der Sie über unsere Neuerscheinungen und Veranstaltungen informiert. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Newsletter bestellen

naturmagazin

Pfeil orange

naturmagazin Berlin-Brandenburg

Die Zeitschrift informiert vierteljährlich über die Natur und deren Schutz in der Region, setzt dabei thematische Schwerpunkte, gibt Umwelt-, Bücher- sowie Reisetipps und bietet einen Veranstaltungskalender.