Hintergrundelement

Ibn Rushd

Ludger Lütkehaus

18,00 € inkl. MwSt.

versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

zzgl. Versandkosten ins Ausland

lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen

In seinem Essay über den islamischen Philosophen, Juristen und Arzt Ibn Rushd (1126-1198) – latinisiert unter dem Namen Averroës bekannt – berichtet Ludger Lütkehaus nicht nur über die Verdienste des bedeutenden Vertreters der arabischen Scholastik, sondern auch, wie Rushd aufgrund seiner rationalistischen Position von der islamischen Orthodoxie angefeindet, aller Ämter enthoben und in die Verbannung geschickt wurde. Weil er die Trinitätslehre und die Unsterblichkeit der Seele ablehnte, galt er zugleich als Feind des christlichen Glaubens.

Rezension

Es hat einen tieferen Sinn, dass die Familiennamen des islamischen Aufklärers Ibn Rushd (verstorben 1198) und des seit 1989 mit einer „Fatwa“ belegten islamischen Aufklärers Salman Rushdie sehr ähnlich klingen. Denn auch die Fronten verlaufen ähnlich: Beide waren und sind sie islamische Aufklärer, beide waren und sind sie mehr als nur ein Dorn in den Augen der fanatisierten geistlichen Führer.

Ludger Lütkehaus zeichnet in einem ebenso schmalen wie geistvollen Band die Lebens- und Wirkungsgeschichte von Ibn Rushd – latinisiert unter dem Namen Averroës bekannt – nach. Ibn Rushd ist der Ahnvater der islamischen Aufklärung, des Selberdenkens und des Antidogmatismus; ohne seine Aristoteles-Interpretation und -Kommentare wären auch für das christliche Abendland bedeutende Weisheiten der griechischen Antike verloren gewesen. (Neue Züricher Zeitung, 14. Juni 2008)

Zum Warenkorb

Pfeil green

Zahlungsmittel

Pfeil green

In unserem Buchladen haben Sie die Möglichkeit
- per Rechnung oder
- SEPA-Lastschrift
zu bezahlen.

Newsletter

Pfeil green

Hier können Sie den Newsletter abonnieren, der Sie über unsere Neuerscheinungen und Veranstaltungen informiert. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Newsletter bestellen

naturmagazin

Pfeil orange

naturmagazin Berlin-Brandenburg

Die Zeitschrift informiert vierteljährlich über die Natur und deren Schutz in der Region, setzt dabei thematische Schwerpunkte, gibt Umwelt-, Bücher- sowie Reisetipps und bietet einen Veranstaltungskalender.